Web-TV-Portal > Definitionen > Streaming

Streaming - Internet TV direkt auf den Computer

Streaming von TV-Sendern oder Internet-Fernsehen ermöglicht es dem Rechnernutzer oder dem Fernsehfreund Fernsehen on demand zu erleben, ohne hierfür die üblichen Verfahren wie Kabel, Satellit oder Antenne zu benutzen. Streaming ist technisch gesehen das Übertragen von Videos über das Internet, wobei Live-Sendungen unter dem Stichwort Live Stream angesprochen werden. Gemeint ist hier, dass das Video-Streaming direkt eine Live-Sendung z. B. eine Sportsendung überträgt. Das Video des Streaming oder des Live Stream kann auch mit einem Peer-to-Peer-Netzwerk (P2P-TV) übertragen werden. Damit können dann gleichzeitig sehr viele Nutzer eine einzige Streaming-Sendung miterleben. Man unterscheidet sich von IP-TV (Internet-Protokoll-TV) wegen der unterschiedlichen Art der IP-Protokoll-Stacks-Nutzung, die in unterschiedlicher Weise das bekannte IP-Protokoll abändert.

Aus der Sicht des Zuschauers wäre dies irrelevant, wenn es hier nicht erhebliche Qualitätsunterschiede geben würde. Die Qualität von Service und eine gute Bandbreite beim Streaming können nur Live Stream-Angebote sicherstellen, die einen hohen professionellen Aufwand betreiben. Hier werden dann spezielle IP-TV Set-Top-Boxen benötigt.

Anbieter von Streaming-Diensten

Viele Programm-Anbieter sind geneigt die Streaming-Live-Inhalte aus dem Internet mit hohen Werbeeinnahmen über Ad-Anzeigen zu verbinden. Dieses Modell ist effizient beim relativ kostengünstigen Multicasting-Protokoll. Die Zuschauer können einfach den Zugang zu dem Live Stream mit dem Ansehen von zusätzlicher Werbung erkaufen. Allerdings steht diese Entwicklung erst am Anfang.

Neben dem schon bekannten Video-on-demand bieten viele Online-Mediatheken der deutschen Fernsehsender eine Wahl zwischen Sendungen durch Download und ergänzend auch als Live-Streaming. Doch hier ist noch erheblicher Handlungsbedarf bevor Live Stream als Internet-Angebot des Streamings von öffentlichen oder kommerziellen Stationen wirksam geworden ist. Die öffentlichen Sender sind auch durch rechtliche Einschränkungen gebunden.